Seite wählen

Heute waren wir wieder bei einem langjährigen Kunden, in der Nähe von München, und haben zwei Ersthelfer Fortbildungen durch zwei Dozenten durchgeführt. Bei unserem Kunden handelt es sich um ein großes Bauunternehmen. Gerade in der Baubranche ist es wichtig praxisorientierte Kurskonzepte vorzuhalten, die die Teilnehmer auf Notfälle auf der Baustelle vorbereitet.

Warum ist eine gute Erste Hilfe in der Baubranche so wichtig?

Unsere Teilnehmer waren wirklich überrascht, wie viele Notfälle und Arbeitsunfälle sich pro Jahr auf deutschen Baustellen ereignen. Im Jahr 2018 kam es zu über 100.000 gemeldeten Arbeitsunfällen, allerdings dürfte die Zahl um einiges höher sein, da viele Unfälle nicht erfasst werden. Leider gab es im Jahr 2018 auch 88 tödliche Arbeitsunfälle. Gerade Abstürze aus großen Höhen führen zu vielen schlimmen Unfällen, die zu Tod oder lebenslanger Beeinträchtigung führen. Die Zahlen zeigen drastisch, wie wichtig eine gute Erste Hilfe ist, jedoch wird das Thema häufig vernachlässigt. Nicht so bei unserem Kunden, hier steht jedes Jahr eine Fortbildung für alle Mitarbeiter auf dem Programm. Dadurch werden mehr Mitarbeiter, als die von der Berufsgenossenschaft geforderten, als Ersthelfer geschult, denn unserem Kunden ist eine Wirkungsvolle Erste Hilfe für seine Mitarbeiter und somit auch deren Leben wichtig.

Welche Themen sind für Ersthelfer auf Baustellen wichtig?

Getreu unserer Philosophie, dass jeder Kunde seine individuelle Aus- und Fortbildung erhält, haben wir den Schwerpunkt auf Baustellen Notfälle gelegt. Wir wollen kurz aufzeigen, welche Themen wir intensiv aufgearbeitet haben und warum sie so wichtig sind.

Sturz aus großer Höhe – darf ich den Patienten überhaupt bewegen oder reanimieren? All diese Fragen haben wir besprochen und intensiv die Ablaufschemen trainiert.

Stromunfälle – überall auf der Baustelle findet sich Strom, daher sind wir umfassend auf das Thema eingegangen. Gerade der Eigenschutz ist hier ein zentraler Punkt, egal ob Hoch- oder Niederspannung. Viele Mitarbeiter auf Baustellen sind leider immer noch der Meinung, dass ein kurzer Stromschlag nicht gefährlich ist. Unsere Teilnehmer wissen spätestens seit heute das richtige Vorgehen.

Wundversorgung – ein kleiner Schnitt ist doch nicht gefährlich. Könnte stimmen, könnte aber auch zu einer schweren Wundinfektion kommen, die sogar potentiell lebensbedrohlich werden kann. Da Wunden von der Statistik zu den häufigsten Arbeitsunfällen gehören, haben wir in dem Bereich richtig viel trainiert. Vom kleinen Pflaster bis zum Druckverband, unsere Ersthelfer beherrschen alles.

Thermische Notfälle – ein wichtiges Thema für die immer heißer werdenden Sommer mit immer mehr Sonnentagen. Wir haben hier vor allem viel über die Prävention von Sonnenstichen, Hitzeerschöpfung und Hitzschlag referiert. Da in Deutschland die Zahl der bösartigen Hautkrebsarten zunimmt, gab es hierzu einen kleinen Exkurs. Aber auch die kalten Tage wurden nicht außer Acht gelassen. Da die Baufirmen inzwischen auch im Winter viel auf Baustellen tätig sind, um deren Arbeitspensum zu erfüllen, wird auch in diesen kalten Tagen viel draußen gearbeitet. Somit haben wir auch mit den Ersthelfern Themen wie die Erfrierung und die Unterkühlung und deren Vermeidung besprochen.

Thermische Schäden

Anzahl Ersthelfer auf der Baustelle

Es müssen mindestens 10% der anwesenden Mitarbeiter auf einer Baustelle Ersthelfer sein. Wichtig hierbei ist, dass es auch wirklich um die anwesenden Ersthelfer geht, somit reichen 10% auf dem Papier nicht aus. Da ausgebildete Mitarbeiter auch mal krank sind, Urlaub haben oder in einer anderen Schicht sind. Subunternehmer werden häufig vergessen, wenn es um die richtige Quote geht. Somit sollte bitte auch die Anzahl der Subunternehmer in die Quote mit einberechnet werden. Ab 100 Mitarbeitern auf einer Baustelle, muss zusätzlich ein Betriebssanitäter vor Ort sein. Trotz der vollen Auftragsbücher, bitte daran denken, dass alle zwei Jahre eine Ersthelfer Fortbildung erfolgen muss, da sonst der Status verfällt.

Newsletter – immer UpToDate

Wir informieren Sie regelmäßig über neues Notfallwissen auf unserer Webseite. Mit unserem Newsletter verpassen Sie keine Beiträge mehr.



Rechtlicher und medizinischer Hinweis – Haftungsausschluss unserer medizinischen Themen

Unsere Texte, Informationen und Anleitungen auf dieser Seite können nicht den Besuch bei einem  Arzt oder die Vorstellung in einer Klinik ersetzen. Sie ersetzen keine ärztliche Diagnose, eine medizinische Beratung, Behandlung oder Eingriffe. Unsere Beiträge im Notfallwissen haben ausschließlich einen informativen Charakter. Unsere Beiträge wurden mit großer Sorgfalt recherchiert, dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit aller Informationen übernehmen.
Bei Beschwerden und Symptomen wenden Sie sich bitte persönlich an einem Arzt. Bei bedrohenden Notfällen rufen Sie bitte unverzüglich unter der 112 den Rettungsdienst.

Unsere Online-Akademie

Schon über 2500 zufriedene Teilnehmer! 

Für mehr Informationen einfach auf den Kurs klicken: 

Erste Hilfe am Kind & Baby
Notfallmedizin für Kliniken & Arztpraxen
Notfälle in der Pflege 
Erste Hilfe Auffrischung 
Notfälle für Heilpraktiker 

Send this to a friend