Sie sollen uns den Alltag erleichtern, aber stellen leider oft eine Gefahr für unsere Kinder da. Besonders Kleinkinder sind hiervon gefährdet. Die Rede ist von Waschmittel Caps oder auch Pods genannt. In unserem Beitrag wollen wir Euch ein paar wichtige Tipps und Erste Hilfe Maßnahmen näher bringen.

Besonders Waschmittel Caps / Pods sind für Kinder gefährlich

Die schönen bunten Caps wirken gerade magisch anziehend auf unsere Kleinen. Schnell kann der Waschmittel Cap mit einem Spielzeug oder einer Süßigkeit verwechselt werden. Durch spielen, kneten oder kauen läuft das flüssige Waschmittel aus und wird zur Gefahr für unsere Kinder. Jetzt kann dass Waschmittel verschluckt werden oder in die Augen gelangen. Sollten unsere Kinder versuchen den Waschmittel Cap zu schlucken, kann es zusätzlich zu einem Fremdkörperersticken kommen.

Häufig sind die Inhaltsstoffe in den Waschmittel Pods stark konzentriert und können hierdurch noch schädlicher für unsere Kleinen werden.

Unsere Tipps, damit es nicht zur Vergiftung oder Verätzung kommt:

# 1 – Waschmittel immer kindersicher lagern und wegschließen

# 2 – Produkt mit kindersicheren Deckel wählen und Deckel immer sofort verschließen

# 3 – Waschmaschine immer gleich starten und unserem Kind nicht die Möglichkeit geben, den Pod heraus zu fischen

# 4 – Keine Pods auf dem Boden oder der Waschmaschine liegen lassen

# 5 – Erklärt Euren Kleinen frühzeitig die Gefahr

# 6 – Weniger attraktive Farben wählen

Sie sehen verführerisch aus und riechen häufig ziemlich gut. Der stark konzentrierte Inhalt kann leider für Vergiftungen und Verätzungen sorgen. 

Erste Hilfe Tipps

  • Wenn Waschmittel ins Auge gekommen ist, dann sofort mit viel Wasser spülen. Wichtig ist, dass das andere Auge nicht mit dem „Spülwasser“ in Kontakt kommt.
  • Bei Hautkontakt bitte die Haut mit reichlich Wasser abwaschen, da es sonst hier zu Reizungen der Haut kommt.
  • Bei Verschlucken ist es wichtig, dass Ihr Euer Kind nicht zum Erbrechen bringt. Dies kann bei ätzenden Stoffen lebensgefährlich werden.
  • Und natürlich ist es essentiell, dass Ihr Euer Kind beruhigt und tröstet.

Arzt, Notarzt oder Giftnotruf?

  • Jede Vergiftung und Verätzung der Augen gehört ärztlich abgeklärt. Wenn es eurem Kind richtig schlecht geht (zum Beispiel starke Schmerzen, kein Bewusstsein, Atemnot,…), dann ruft unverzüglich unter der 112 den Notarzt / Rettungsdienst.
  • Eurem Wuzel geht es soweit gut? Dann ruft beim Giftnotruf oder beim Kinderarzt an und klärt hier das weitere Vorgehen ab. Wichtig ist, dass Ihr die Verpackung und die Inhaltsstoffe parat habt.

Newsletter – immer UpToDate

Wir informieren Sie regelmäßig über neues Notfallwissen auf unserer Webseite. Mit unserem Newsletter verpassen Sie keine Beiträge mehr.



Unsere aktuellen Beiträge - wöchentlich mit neuem Notfallwissen

Rechtlicher und medizinischer Hinweis – Haftungsausschluss unserer medizinischen Themen

Unsere Texte, Informationen und Anleitungen auf dieser Seite können nicht den Besuch bei einem  Arzt oder die Vorstellung in einer Klinik ersetzen. Sie ersetzen keine ärztliche Diagnose, eine medizinische Beratung, Behandlung oder Eingriffe. Unsere Beiträge im Notfallwissen haben ausschließlich einen informativen Charakter. Unsere Beiträge wurden mit großer Sorgfalt recherchiert, dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit aller Informationen übernehmen.
Bei Beschwerden und Symptomen wenden Sie sich bitte persönlich an einem Arzt. Bei bedrohenden Notfällen rufen Sie bitte unverzüglich unter der 112 den Rettungsdienst.

Send this to a friend